Strom- und Gasvergleiche- der Beginn zu mehr Ökologie


Durch einen Wechsel des Strom- bzw. Gasanbieters können Verbraucher gleich in mehreren Punkten profitieren. Zum einen sind durch einen Wechsel Ersparnisse von mehreren Hundert Euro pro Jahr möglich und gleichzeitig kann man auch einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Denn Tarife für Ökostrom und Ökogas müssen nicht zwangsläufig teurer sein. Ein Strom- bzw. Gasvergleich lohnt sich in jedem Falle.

Tarife für Ökostrom im Vergleich
Wer mit Hilfe eines Stromrechners einen Stromvergleich durchführt, kann dabei gezielt nach Strom suchen, der ausschließlich aus regenerativen Energien stammt. In den meisten Fällen sind die Kosten hierfür kaum höher als bei “normalen” Stromtarifen. Neben reinen Anbietern für Ökostrom bieten auch fast alle anderen Stromversorger mittlerweile entsprechende Tarife an. Um sicherzugehen, dass der betreffende Strom auch wirklich aus erneuerbaren Energien stammt, sollten Verbraucher direkt beim Stromvergleich auf eine entsprechende Zertifizierung achten. Diese sollte in jedem Fall von einer seriösen Organisation ausgestellt worden sein. Derzeit gibt es drei Zertifikate, welche die saubere Herkunft des Stroms garantieren.

Dies ist im Einzelnen:

  • das Zertifikat des TÜV
  • das OK-Power-Label
  • das Grüner Strom Label

Vielfach geben Stromanbieter auch ein RECS-Zertifikat an. Bei diesem handelt es sich jedoch lediglich um einen Herkunftsnachweis und nicht um ein Gütesiegel im klassischen Sinne.

Jetzt auch Ökogas möglich
Im Gegensatz zum Stromvergleich finden Verbraucher bei einem Gasvergleich weniger Anbieter, welche für die betreffende Region Gas liefern. Dennoch besteht auch hier die Möglichkeit, zwischen mehreren Gasanbietern zu vergleichen. Dabei lassen sich bei einem Gasvergleich auch Ökogastarife vergleichen. Derzeit gibt es auf dem Gasmarkt zwei unterschiedliche Arten von Tarifen. Bei einigen Tarifen erfolgt eine Beimischung von Biogas aufweisen sowie sogenannte Klimatarife, bei denen durch eine Unterstützung von bestimmten Klimaschutzprojekten ein ökologischer Ausgleich geleistet wird. Auch hier sollten Verbraucher bei einem Gasvergleich auf die entsprechende Zertifizierung achten. Diese werden bei Biogas in erster Linie durch den TÜV-Nord bzw. den TÜV-Süd ausgestellt.

Den Strom- und Gasanbieter einfach wechseln
Wer nach einem Gas- bzw. Stromvergleich den Anbieter wechseln möchte, kann dies in den meisten Fällen direkt online erledigen. Im Prinzip reicht es aus, einen entsprechenden Auftrag bei dem gewählten Anbieter zu stellen. Dieser kümmert sich dann um alle wichtigen Formalitäten. Für den Verbraucher ändert sich durch einen Wechsel nur wenig. Sie erhalten die Energie auch weiterhin von ihrem regionalen Versorger. Lediglich die Rechnung wird vom neuen Anbieter ausgestellt und fällt natürlich entsprechend günstiger aus.